GlobalSign Blog

3 Arten von Bedrohungsakteuren, auf die Ihr Unternehmen vorbereitet sein muss

3 Arten von Bedrohungsakteuren, auf die Ihr Unternehmen vorbereitet sein muss

Bedrohungsakteure sind alle böswilligen Entitäten, die Hacks gegen die Sicherheitsmaßnahmen eines Unternehmens initiieren. Seien wir ehrlich: Heutzutage verlassen sich fast alle von uns auf Technologie, um Informationen zu senden und zu empfangen. Bedrohungsakteure nutzen unser Bedürfnis nach ständiger Datenübertragung mit bösartigen Taktiken wie gefälschten Phishing-E-Mails aus, die sich als Personen ausgeben, die Sie kennen, z. B. Ihre Kollegen oder Verwandten.

Das ist natürlich nur ein Beispiel für ruchlose Aktivitäten, die sensible Daten eines Unternehmens oder einer Person gefährden können. Bedrohungsakteure haben ihre Phishing-Methoden diversifiziert. Sie umfassen nun Techniken wie Voicemail-, SMS- (oder Smishing)-Angriffe und Angriffe mit Website-Kloning, um nur einige zu nennen. Phishing-Angriffe haben leider eine Erfolgsquote von 30 %, dass sie geöffnet werden. Deshalb ist es für jedes moderne Unternehmen mit einem digitalen Fußabdruck wichtig, die Arten von Bedrohungsakteuren zu verstehen, die heute aktiv sind.

Werfen wir einen Blick auf die häufigsten Arten von Bedrohungsakteuren, die Phishing-Techniken, die sie am häufigsten verwenden, und die zuverlässigsten und einfachsten Methoden, mit denen Unternehmen diese abwehren können.

1. Angreifer gegen aktive Anwendungen

Wenn eine web-basierte Anwendung ausgeführt werden und Benutzern Zugang gewähren soll, muss sie Daten in Echtzeit senden und empfangen. Organisierte Cyberkriminelle, die Daten während der Übertragung stehlen, sind die häufigsten Täter hinter diesen anwendungsbasierten Angriffen und starten ihren Cyberangriff oft mit dem Ziel, finanziellen Gewinn zu erzielen. Diese Bedrohungsakteure verkaufen oft sensible Daten, die sie illegal aus laufenden Anwendungen erbeuten, was buchstäblich über Nacht die Finanzlage eines Unternehmens ruinieren kann.

Die Vorstellung von organisierter Cyberkriminalität mag beängstigend erscheinen, bis man erkennt, dass die Reaktion auf Cyberkriminalität genauso organisiert sein kann. Unternehmen können beispielsweise ihre kundenorientierten Anwendungen auf Schwachstellen scannen, selbst wenn diese Anwendungen live in einem Webbrowser ausgeführt werden.

Laut Sicherheitsanalysten von Cloud Defense ist es am besten, Anwendungen zu scannen, während sie laufen und mit dem Server kommunizieren, und zwar auf einer einzigen Plattform, die Schwachstellen auf der Grundlage ihrer berechneten Risikofaktoren identifizieren und kategorisieren kann. Einheitliche Plattformen sichern und schützen Anwendungen mit statischen und dynamischen Anwendungssicherheitstests, sodass Sie Code automatisch auf Schwachstellen analysieren können, ohne auf Ihren eigenen Quellcode zugreifen zu müssen, um nach Sicherheitsrisiken zu suchen.
Daher muss sich die Reduzierung von Bedrohungen für die Anwendungsebene auf den Endbenutzer konzentrieren. Die Sicherheit der Anwendungsebene sollte immer darauf abzielen, dass die Benutzereingabe sorgfältig kontrolliert werden muss. Stellen Sie sicher, dass Sie das Risiko für Ihre Kundendaten reduzieren, indem Sie nicht nur die Anwendungssicherheit und den Benutzerzugriff regeln, sondern auch Ihre Anwendungsebene gegen Cyberattacken wie SQL-Injektionen härten, denen bereits 65 % der Unternhmen zum Opfer gefallen sind.

2. Abfänger von Kundenzahlungen

Die Bedrohungen, denen die Finanzdienstleistungs- und Zahlungsbranche ausgesetzt ist, nehmen zu und sind besonders für Kunden von eCommerce-Marken beängstigend.

In dem Maße, in dem die digitalen Präsenzen von eCommerce-Unternehmen für die Benutzer zunehmend komplexer und anspruchsvoller werden, nehmen auch die Cyberbedrohungen zu, mit denen ihre Web-Besucher konfrontiert werden. Cyberbedrohungen stellen das Potenzial für erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen dar und waren 2020 für Ausfallkosten in Höhe von ca. 3 Billionen US-Dollar für die Weltwirtschaft verantwortlich.
Daher ist es für jedes Unternehmen mit einer eCommerce-Präsenz wichtig, sicherzustellen, dass alle Dienste, die sie zur Abwicklung von Kundenzahlungen nutzen, über eine PCI-DSS-Zertifizierung verfügen, die die Sicherheitsanforderungen für die Online-Zahlungsabwicklung festlegt. Mit einer PCI-DSS-Zertifizierung können Unternehmen Kunden frei und sicher nach Zahlungsplan bezahlen, Teilzahlungen von Kunden akzeptieren und mehrere Zahlungsoptionen wie VISA, MasterCard, AMEX und Digital Wallets wie Apple Pay anbieten.

Unternehmen sollten sich außerdem auch TLS-Zertifikate besorgen, um die Sicherheit und Glaubwürdigkeit ihrer Websites zu gewährleisten. Die drei Arten von TLS-Validierungsstufen – Domain Validated (DV), Organizational Validated (OV) und Extended Validated (EV) Zertifikate – bieten alle unterschiedliche Sicherheitsstufen für öffentlich zugängliche Websites, die sensible Transaktionsdaten verarbeiten müssen. Das höchste dieser Zertifikate, EV, kann selbst großen Banken und landesweiten Unternehmen durch einen strengen Überprüfungs- und Webvalidierungsprozess helfen.

3. Ransomware und Malware

Ransomware- und Malware-Angriffe gehören zu den häufigsten Cyberangriffen, die von Bedrohungsakteuren verübt werden. Ransomware-Angriffe können mit einem Klick auf eine bösartige URL beginnen und sind besonders effektiv bei Opfern, die noch veraltete Software verwenden oder intern Tools entwickelt haben, die erschreckend unsicher sind. Diese Altsysteme in Kombination mit dem Fehlen eines dedizierten Informationssicherheitsteams (InfoSec) bedeuten für Unternehmen ohne solide digitale Hygiene eine Katastrophe.
Viele Unternehmen erleben jedes Jahr Sicherheitsverletzungen, weil sie es versäumen, im gesamten Unternehmen strenge Regeln für die Erstellung von Passwörtern durchzusetzen. Ransomware und Malware-Angriffe können leicht über ein USB-Gerät oder einen Insider Bedrohungsakteur in Ihr Netzwerk eindringen, wenn Sie diese einfachen Schutzmaßnahmen nicht getroffen haben.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie über erstklassige Antivirentools wie Antivirenschutz und Firewalls verfügen, die verhindern können, dass Viren Ihren Computer kompromittieren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen in Internet-Sicherheitsprogramme investiert, die Ihren Computer auf Viren überprüfen können oder Scanner für E-Mail-Anhänge enthalten. Diese Tools können einen großen Beitrag zur Verbesserung Ihrer gesamten Netzwerksicherheit leisten und werden normalerweise automatisch aktualisiert, um neuere Formen von Ransomware und Malware-Viren zu erkennen.

Diese Maßnahmen sind nicht die einzigen Taktiken, die Unternehmen anwenden können, um Ransomware- und Malware-Angriffe von Bedrohungsakteuren zu verhindern, aber sie gehören zu den effektivsten. Wenn Ihr System aus irgendeinem Grund von Ransomware angegriffen wird, sollten Sie ein Entschlüsselungs-Tool laufen lassen oder Ihren Sicherheitsdienst nutzen, um nach möglichen Viren zu suchen, die Ihren Rechner infiziert haben.

Zusammenfassung

Bedrohungsakteure entwickeln immer raffiniertere Methoden für Cyberangriffe, und es ist zwingend erforderlich, dass Unternehmen mit einer digitalen Präsenz verstehen, welche Schutzmaßnahmen sie ergreifen müssen. Moderne Kommunikationsformen erstrecken sich auf nahezu jedes elektronische Gerät, das Sie besitzen. Daher ist es wichtig, Ihre Stützpunkte mit Sicherheitstools zu schützen, wo immer es möglich ist.

Ransomware- und Malware-Angriffe gehören zu den gängigsten Formen der Cyberkriminalität und treten häufig auf, wenn ein Unternehmen veraltete oder ältere Software mit wenigen oder gar keinen Sicherheitsvorkehrungen verwendet. Bleiben Sie wachsam und stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen in die richtigen Sicherheitstools für Unternehmen investiert, die Ihre Benutzer und Informationen von innen heraus schützen können.

Hinweis: Dieser Blog Artikel wurde von einem Gastautor geschrieben, um unseren Lesern eine breitere Vielfalt an Inhalten anzubieten. Die in diesem Gastautorenartikel ausgedrückten Meinungen sind nur die des Autors und geben nicht unbedingt die von GlobalSign wieder.

Share this Post