GlobalSign Blog

06 Sep 2018

Cybersicherheit: Sechs Tools und Services, die jedes Unternehmen braucht

Jedes Unternehmen ist inzwischen gezwungen Cybersicherheit ernst zu nehmen. Angesichts der Rekordzahlen bei Hackerangriffen auf Unternehmen jeder Größe ist es wichtig, dass Firmen sich der Gefahren bewusst sind und dass die erforderlichen Ressourcen einsetzen um sich zu schützen.

Es gibt viele verschiedene Aspekte der Abwehr, die man eventuell in Betracht ziehen muss. Aber welche sind die wichtigsten, wenn man sich langfristig vor Cyberkriminellen und Hackern schützen will? Hier sind sechs wichtige Tools und Services, die jedes Unternehmen für eine möglichst umfassende Cybersicherheit braucht.

1. Firewall

Da Hacker und Cyberkriminelle immer raffinierter werden und mit ihnen die Sicherheitstechnologien. Man könnte also zu der irrigen Annahme kommen, Firewalls seien überholt. Eine Firewall aber ist der wohl häufigste Kern von Sicherheits-Tools, und solange das so ist, bleibt sie eines der wichtigsten. Ihre Aufgabe besteht darin, jeden unbefugten Zugriff auf ein System abzublocken. Eine Firewall überwacht den Netzwerkverkehr und Verbindungsversuche. Sie entscheidet, ob der Traffic passieren darf und die gewünschten Verbindungen zum Netzwerk oder dem betreffenden Rechner erlaubt werden. Aber Firewalls haben natürlich ihre Einschränkungen. Erfahrene Hacker haben längst gelernt, wie man Daten und Programme erstellt, die so vertrauenswürdig erscheinen, dass sie eine Firewall problemlos passieren. Trotz dieser Limitierungen sind Firewalls immer noch sehr effektiv darin, die Mehrheit weniger raffinierter bösartiger Angriffe zu erkennen.

2. Antivirensoftware

Wer als Unternehmer nicht unbedingt viel Erfahrung mit Cybersicherheit hat, mag davon ausgehen, dass die Begriffe "Firewall" und "Antivirus" annähernd gleichbedeutend sind. Aber das sind sie nicht. Man kommt nicht umhin sowohl eine starke Firewall als auch eine aktuelle Antivirensoftware einzusetzen, um ein System sicher zu halten. Auch 2018 bleiben beide wichtige Komponenten. Antivirensoftware warnt vor Viren und Malware-Infektionen. Viele Programme bieten zusätzliche Services wie das Scannen von E-Mails, um sicherzustellen, dass sie frei von schädlichen Anhängen oder Web-Links sind. Moderne Antivirenprogramme führen wichtige Schutzmaßnahmen durch, indem sie potenzielle Bedrohungen unter Quarantäne stellen und entfernen. Es gibt eine große Auswahl an Antivirensoftware, so dass man für jedes Unternehmen die am besten passende Lösung finden kann.

3. PKI-Services

Viele denken bei PKI nur an SSL oder TLS, der Technologie, die die Serverkommunikation verschlüsselt, und die für HTTPS und das Vorhängeschloss verantwortlich ist, das Sie aus den Adressleisten der Browser kennen. SSL ist natürlich extrem wichtig, nicht nur für Sicherheit öffentlicher Seiten, sondern auch für interne Netzwerke. Aber PKI kann darüber hinaus tatsächlich eine Reihe gängiger Schwachstellen innerhalb der Cybersicherheit beseitigen. Und verdient deshalb einen Platz in der Sicherheits-Suite eines jeden Unternehmen.

Neben der Serversicherheit kann man PKI verwenden um:

  • Multi-Faktor-Authentifizierung und Zugriffskontrolle zu ermöglichen.
    Stellen Sie sicher, dass nur zugelassene Benutzer, Computer und Geräte (mit richtig konfigurierten Zertifikaten) auf Ihre Netzwerke zugreifen und in ihnen operieren.
  • Kompatible, vertrauenswürdige digitale Signaturen zu erstellen.
    Digitale Signaturen authentifizieren die Identität des Signaturgebers und erstellen ein manipulationssicheres Siegel, um den Inhalt des Dokuments zu schützen und Compliance-Anforderungen zu erfüllen.
  • E-Mail-Kommunikation zu verschlüsseln und die Identität des Senders zu authentifizieren.
    Digitales Signieren und Verschlüsseln aller internen E-Mails mindern die Risiken von Phishing und Datenverlust durch eine klare Verifizierung der Nachrichtenherkunft. Damit können Empfänger legitime Nachrichten von Phishingmails unterscheiden und es ist gewährleistet, dass nur bestimmungsgemäße Empfänger Zugang zu E-Mail-Inhalten haben.
  • Code digital zu signieren und zu schützen
    Garantieren Sie Endbenutzern, dass der Code legitim ist und aus einer verifizierten Quelle stammt; und schützen Sie den Code vor Manipulation und Malware-Injektionen.
  • Identität und Vertrauen in IoT-Ökosysteme aufzubauen
    Jedem Gerät/Endpunkt eine eindeutige Identität zu geben bedeutet, dass sie sich authentifizieren können, wenn sie online gehen und über ihr gesamtes Leben ihre Integrität nachweisen und sicher mit anderen Geräten, Diensten und Benutzern kommunizieren können.

4. Managed Detection Services

Cyberkriminelle und Hacker arbeiten immer raffinierter. Die verwendeten Techniken und die Software sind hochentwickelt. Für Unternehmen bedeutet das, in leistungsfähigere Formen der Abwehr investieren zu müssen. 2018 reicht es nicht mehr aus, reaktiv mit Bedrohungen umzugehen. Stattdessen muss Sicherheitstechnologie proaktiv sein und Angriffe vorausschauend erkennen, bevor sie Probleme verursachen.

Wir sehen in der Cybersicherheit, dass sich die Investitionen verschieben. Von Technologien, die versuchen, einen Angriff zu verhindern, hin zu fortschrittlichen Services, die auf potenzielle Sicherheitsprobleme reagieren und diese erkennen und so schnell wie möglich darauf reagieren. Es ist weit weniger schädlich, einen Angriff zu identifizieren und zu beseitigen, bevor er sich ausbreitet, als einen Angriff abzuwehren, der sich bereits im IT-Netzwerk eingenistet hat.

5. Penetrationstests

Penetrationstests sind eine wichtige Methode, um die Sicherheitssysteme eines Unternehmens zu prüfen. Während eines Penetrationstests verwenden Experten für Cybersicherheit die gleichen Techniken, die von kriminellen Hackern genutzt werden, um nach potenziellen Sicherheitslücken und Schwachstellen zu suchen. Ein Pen-Test versucht, die Art von Angriffen zu simulieren, mit denen ein Unternehmen konfrontiert sein könnte. Dazu gehört alles von Passwort-Cracking und Code-Injektion bis hin zu Phishing. Nach Abschluss des Tests präsentieren die Berater ihre Ergebnisse und empfehlen Ihnen mögliche Änderungen am System.

6. Mitarbeiterschulung

Bei „Tool“ denken Sie vielleicht nicht in erster Linie an Mitarbeiterschulungen. Aber letztlich ist es eine der stärksten Formen der Angriffsabwehr, wenn kompetente Mitarbeiter ihre Rolle in der Cybersicherheit kennen. Es gibt viele Schulungstools, um Mitarbeiter in den Best Practices für Cybersicherheit zu schulen.

So einfache Dinge wie regelmäßige Updates der Cybersicherheitsstrategien und die richtigen Gewohnheiten mit Passwörtern anzunehmen machen schon einen großen Unterschied. Es bietet sich an, Schulungen oder Simulationen zum Erkennen verdächtiger Links oder betrügerischer E-Mails anzubieten, die Teil eines Phishing-Angriffs sein können. Es spielt keine Rolle mehr, wie leistungsfähig Ihre Sicherheitslösungen sind, wenn Ihre Mitarbeiter durch Social-Engineering-Taktiken ausgetrickst werden können.

Cyberkriminelle entwickeln und perfektionieren ihre Methoden weiter. Daher ist es für Unternehmen unerlässlich, in diese Tools und Services zu investieren. Tun Sie es nicht, machen Sie Ihr Unternehmen potenziell zu einem leichten Ziel für Hacker. Die Höhe der notwendigen Investitionen wirkt vielleicht abschreckend. Aber diese Investitionen sind es, die langfristig für die Sicherheit und Handlungsfähigkeit Ihres Unternehmens sorgen.

Über den Autor

Mike James ist ein unabhängiger Autor, Tech-Spezialist und Experte für Cybersicherheit aus Brighton, UK. Seine Arbeiten werden in vielen der führenden Online- und Print-Magazine veröffentlicht und er ist ein hervorragender Autor über Ethical Hacking, Penetrationstests - und wie diese Technologien bei Unternehmen aller Formen und Größen implementiert werden können. Mike schreibt auch über seltsame Diät- und Trainingsprogramme, wenn er nicht über technische Themen schreibt!

Hinweis: Dieser Blog Artikel wurde von einem Gastautor geschrieben, um unseren Lesern eine breitere Vielfalt an Inhalten anzubieten. Die in diesem Gastautorenartikel ausgedrückten Meinungen sind nur die des Autors und geben nicht unbedingt die von GlobalSign wieder.

Artikel teilen