GlobalSign Pressemitteilung

GlobalSign auf der @ThingsExpo New York: Sicherheit für IoT-fähige Geräte schon in der Fertigung


BOSTON, MA, LEUVEN, BE – 6. Juni 2016 – GMO GlobalSign, ein führender Anbieter von Identitäts- und Sicherheitslösungen für das Internet of Everything (IoE), nimmt an der @ThingsExpo New York vom 7.-9. Juni 2016 teil. Lancen LaChance, Vice President Produktmanagement, spricht hier über das Thema 'Sichere Geräteidentität', insbesondere im Hinblick auf die Hersteller von IoT-fähigen Geräten.

Produkte, die für das IoT entwickelt werden, befinden sich was ihre Entwicklung anbelangt quasi auf der Überholspur. Das führt nicht selten dazu, dass Sicherheitsaspekte zweitrangig sind. Aktuelle IoT-fähige Geräte sind extrem anfällig was ihre Sicherheit anbelangt, gleichzeitig prognostiziert man genau diesem Markt ein enormes Wachstum. Zeit für die Hersteller dem Thema Sicherheit den ihm gebührenden Stellenwert zu geben und mit IoT-Sicherheit Ernst zu machen.

In seinem Vortrag auf der @ThingsExpo erläutert LaChance wie IoT-Entwickler starke Sicherheitselemente bereits in den Fertigungsprozess integrieren können. Kritische Sicherheitsanliegen sind so bereits in einem sehr frühen Stadium adressiert, was im Übrigen die Markteinführung beschleunigt und die Kosten senkt.

Lancen LaChance, Vice President Produktmanagement bei GlobalSign: “Unbestreitbar schafft das IoT enorm viele Möglichkeiten für Verbraucher und Unternehmen. Damit ist allerdings auch eine massive Zunahme der Sicherheitslücken verbunden. In den kommenden Jahren wird eine immer unüberschaubarer werdende Zahl von Geräten online gehen. Diese Entwicklung fordert von den Herstellern über ihre eigentlichen Kernkompetenzen hinauszudenken und Partner ins Boot zu holen, die entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu einem frühen Zeitpunkt implementieren.”

Der zuverlässigste Weg, eine IoT-Plattform abzusichern ist eine Kombination aus Software und Hardware. Aus diesem Grund hat GlobalSign sich erst jüngst mit Infineon Technologies zusammengetan, um seinen hochskalierten Cloud-basierten Public Key Infrastructure (PKI) -Dienst in Infineons OPTIGA™ TPM zu integrieren. So werden starke Sicherheitselemente bereits in den Fertigungsprozess integriert. Die Technologiepartnerschaft bietet Herstellern zudem einen besseren Markenschutz und sichert die Integrität der Marke als solcher. Nicht zuletzt können Hersteller so sichere Geräte schneller auf den Markt bringen. Die kombinierte Lösung ist ideal für eine breite Palette von IoT-Anwendungen in einer Vielzahl von Branchen, wie zum Beispiel Geräte für die Industrie, die Fertigung, das Gesundheitswesen und den Endverbraucher.

GlobalSigns PKI- und Identity und Access Management (IAM) -Lösungen sind so positioniert, dass sie Unternehmen unterstützen, Identitätsmanagement und Sicherheit in das IoT-Ökosystem einzubauen. Das Zusammenführen beider Technologien erlaubt es GlobalSign Identitäts- und Sicherheitsanforderungen für Milliarden von Geräten, Menschen und Dingen im IoE zu erfüllen. Und das in großen Volumina, hoch skalierbar und automatisiert.

VERANSTALTUNG UND VORTRAG: @ThingsExpo New York, 7.-9. Juni 2016, Javits Center

Strong Security Elements for IoT Manufacturing - Track 6

Dienstag, 7. Juni 2016 um 16:00 Uhr.

Über GMO GlobalSign
GlobalSign ist der führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitäts- und Sicherheitslösungen, die es Unternehmen, Großunternehmen, Cloud-Service-Anbietern und IoT-Innovatoren auf der ganzen Welt ermöglichen, Online-Kommunikation zu sichern, Millionen von verifizierten digitalen Identitäten zu verwalten und Authentifizierung und Verschlüsselung zu automatisieren. Mit Lösungen für hochskalierte PKI und das Identity & Access Management (IAM) unterstützt das Unternehmen Milliarden von Geräten, Personen und Dingen innerhalb des Internet of Everything (IoE). Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in den USA, Europa und Asien.

Ressourcen:

Erfahren Sie mehr auf https://www.globalsign.de

Folgen Sie GlobalSign auf Twitter @GlobalSign_DE

Abonnieren Sie den GlobalSign Blog

Über GMO Cloud KK
GMO Cloud K.K. (TSE: 3788) ist ein  Full-Service IT-Infrastruktur-Anbieter, der sich auf Cloud-Lösungen konzentriert. 1996 als Hosting-Unternehmen gegründet, hat das Unternehmen Server für mehr als 130.000 Unternehmen verwaltet und verfügt nun über 6.500 Vertriebspartner in ganz Japan. Im Februar 2011 startete das Unternehmen GMO Cloud, um seinen Fokus auf Cloud-basierte Lösungen zu verstärken. Seit 2007 hat das Unternehmen auch seine GlobalSign SSL Sicherheitsmarke durch Niederlassungen in Belgien, Großbritannien, USA, China und Singapur ausgebaut. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://ir.gmocloud.com/english/.

GMO Internet Group
GMO Internet Group ist ein Komplettanbieter von branchenweit führenden Internetlösungen wie z.B. Domain-Namen-Registrierung, cloudbasiertes und traditionelles Hosting, E-Commerce, Sicherheit und Dienste zur Abwicklung von Zahlungen im Internet, die den jeweils größten Marktanteil in Japan innehaben.  Weitere wichtige Geschäftsfelder der Gruppe sind der Online-Wertpapier-/Devisenhandel, Internetwerbung, Suchmaschinenmarketing und Onlinerecherche sowie das Entwickeln und Vermarkten von Smartphone-Spielen. GMO Internet, Inc. (TSE: 9449) hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.gmo.jp/en/.