GlobalSign Pressemitteilung

GlobalSign schließt 2019 mit 10 Millionen weltweit verwendeten digitalen Signaturen ab

Signifikantes Wachstum bei der Nutzung digitaler Signaturen und der Anzahl von Kunden.
IoT-Initiativen und -Integrationen markieren ein weiteres Jahr der
Expansion für die führende Zertifizierungsstelle

BOSTON, Massachusetts, LEUVEN, Belgien 10. Dezember - GMO GlobalSign (www.globalsign.com), eine globale Zertifizierungsstelle (CA) und führender Anbieter von Identitäts- und Sicherheitslösungen für das Internet der Dinge (IoT), veröffentlicht die wichtigsten Erfolgsmeldungen des Unternehmens im Jahr 2019. Das Jahr war vor allem von einem deutlichen Anstieg bei der Nutzung digitaler Signaturen geprägt. Bisher wurden über 10 Millionen Signaturen über GlobalSigns Digital Signing Service (DSS) genutzt. Das entspricht einem Wachstum um das Vierfache gegenüber 2018, als etwas mehr als 2,4 Millionen Signaturen eingesetzt wurden. Unternehmen vertrauen auf die digitalen Signierfunktionen von GlobalSign. Diese gewährleisten unter anderem mit vertrauenswürdigen Zeitstempeln die Einhaltung von Branchen- und Behördenvorschriften. Zudem sparen digitale Signaturen gegenüber den stark rückläufigen handschriftlichen Signaturen Zeit und Geld und senken das Betrugsrisiko.

Neben der verstärkten Nutzung seines Digital Signing Service vermeldet GlobalSign weitere Meilensteine für 2019:

IoT: Die IoT Solutions-Gruppe von GlobalSign verzeichnet erneut ein starkes Jahr. Sie veröffentlichte 2019 das einzige IoT-Entwicklerprogramm und -portal; das LXI Consortium wählte GlobalSign zum bevorzugten Anbieter für Geräteidentitäten, um alle LXI-konformen Geräte zu schützen; mit Big Good Intelligent Systems aus Taiwan wurde eine erfolgreiche Technologiepartnerschaft geschlossen, sie gibt Unternehmen wie Realtek Semiconductor die Möglichkeit, digitale Zertifikate direkt und physisch auf Halbleiter-IC-Chips zu schreiben; das Team hat eine weitere Partnerschaft mit Xage Security bekannt gegeben, einem Unternehmen für Industrial IoT. Xage Security nutzt GlobalSigns IoT Identity Platform für die Zertifikatregistrierung. Neue Kunden nutzten die IoT Identity Platform in Bereichen wie Telekommunikation, Gesundheitswesen und Konsumgüter. Über einen neuen Hosted OCSP-Service verwaltet GlobalSign Geräteidentitäten, die von der betreffenden PKI ausgestellt wurden.

Integrationen: 2019 wurden wichtige Technologieintegrationen mit Microsoft und Venafi bekanntgegeben. Mit Venafi – einem Unternehmen, mit dem GlobalSign bereits zusammengearbeitet hat – adressiert GlobalSign im Rahmen der erweiterten Technologiepartnerschaft und nahtlosen Integration die Herausforderungen bei DevOps-Zertifikaten, und die Venafi Cloud ist jetzt vollständig in GlobalSign integriert. Darüber hinaus ist GlobalSign jetzt mit Microsoft Intune integriert und der Microsoft Intelligent Security Association beigetreten, um Unternehmensressourcen vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Gleichzeitig kann man auf das Eingeben von Benutzernamen und Passwörtern verzichten, wenn Unternehmensnutzer über VPN-, E-Mail- und WiFi-Clients auf zugreifen.

S/MIME/Phishing-Schutz: 2019 hat GlobalSign einige umfassende Unternehmensverträge abgeschlossen, die es den Unternehmen ermöglichen, sich besser vor Phishing-Angriffen zu schützen, insbesondere wenn es um Secure/Multipurpose Internet Mail Extensions (S/MIME) geht. S/MIME verschlüsselt die interne Kommunikation wie z.B. E-Mails. Angesichts weit verbreiteter Phishing-Probleme und anderer Sicherheitsrisiken erhöhen Unternehmen mit GlobalSign S/MIME-Zertifikaten ihren Sicherheitslevel und senken die Chancen für einen erfolgreichen Angriff.

PKI-Umfrage: Annähernd 750 Personen haben 2019 an einer von GlobalSign durchgeführten Studie über die Public Key Infrastructure (PKI)-Nutzung in Unternehmen teilgenommen. 74 % der Befragten vertrauen auf SSL- und TLS-Zertifikate und 75 % der Teilnehmer gehen davon aus, im kommenden Jahr digitale Signaturen einzuführen. Details zur Umfrage und eine Infografik finden Sie im aktuellen Blog.

Lila Kee, General Manager of Americas und Chief Product Officer von GlobalSign: „Dieses Jahr hat für GlobalSign einige aufregende neue Entwicklungen mit sich gebracht. Besonders stolz sind wir auf das Wachstum, das wir im Bereich IoT und bei seinen zahlreichen Anwendungen verzeichnen können.

Mit dem DSS haben wir jetzt die 10-Millionen-Marke geknackt, ein äußerst spannender Meilenstein für uns. Wir sind sehr gespannt wie sich dieses und andere Produkte entwickeln werden und rechnen für das kommende Jahr mit weiterem Wachstum. Wir freuen uns auf interessante Partnerschaften und Integrationen. 2020 wollen wir uns noch stärker weiterentwickeln als in diesem Jahr.“

Über GMO GlobalSign
Als eine Zertifizierungsstelle, ist GlobalSign der führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitäts- und Sicherheitslösungen, die es Unternehmen, Großunternehmen, Cloud-Service-Anbietern und IoT-Innovatoren auf der ganzen Welt ermöglichen, Online-Kommunikation zu sichern, Millionen von verifizierten digitalen Identitäten zu verwalten und Authentifizierung und Verschlüsselung zu automatisieren. Mit Lösungen für hoch skalierte PKI und Identität unterstützt das Unternehmen Milliarden von Geräten, Personen und Dingen innerhalb des Internet of Things (IoT). GMO GlobalSign ist eine Tochtergesellschaft der japanischen GMO Cloud KK und GMO Internet Group und verfügt über Niederlassungen in den Amerikas, Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie auf https://www.globalsign.de

Über GMO Cloud KK
GMO Cloud K.K. (TSE: 3788) ist ein Full-Service IT-Infrastruktur-Anbieter, der sich auf Cloud-Lösungen konzentriert. 1996 als Hosting-Unternehmen gegründet, hat das Unternehmen Server für mehr als 130.000 Unternehmen verwaltet und verfügt nun über 6.500 Vertriebspartner in ganz Japan. Im Februar 2011 startete das Unternehmen GMO Cloud, um seinen Fokus auf Cloud-basierte Lösungen zu verstärken. Seit 2007 hat das Unternehmen auch seine GlobalSign SSL Sicherheitsmarke durch Niederlassungen in Belgien, Großbritannien, USA, China und Singapur ausgebaut. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://ir.gmocloud.com/english/.

Über die GMO Internet Group
Die GMO Internet Group ist ein branchenweit führender Anbieter von Internetlösungen, der Japans meist genutzten Domain-, Hosting & Cloud-, E-Commerce, Sicherheit und Zahlungsverkehr-Lösungen entwickelt und betreibt. Zur Gruppe gehören auch die weltweit größte Plattform für Online-Wertpapier-/Devisenhandel, sowie Internetwerbung, Internetmedien und Dienste im Zusammenhang mit Kryptowährung. GMO Internet, Inc. (TSE: 9449) hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://www.gmo.jp/en/

Medienkontakt:
Amy Krigman
GlobalSign
Public Relations Manager
Telefon: 603-570-7091
E-Mail: amy.krigman@globalsign.com

GlobalSign Medienkontakt DACH
Dagmar Schulz
Eskenzi PR
Telefon: + 49 (0) 511 353 24 692
E-Mail: dagmar@eskenzipr.com