GlobalSign Pressemitteilung

GlobalSign: Der Jahresrückblick 2017

2017 war geprägt durch die Markteinführung neuer Lösungen und Updates, der Expansion des IoT-Partner-Ökosystems und weiteren Meilensteinen.

Leuven, BE – 16. Januar 2018 - Für GMO GlobalSign (www.globalsign.de), eine weltweite Zertifizierungsstelle (CA) und führender Anbieter von Identitäts- und Sicherheitslösungen für das IoT, war 2017 geprägt durch wichtige Updates über das gesamte Jahr hinweg. Eine Reihe von Schlüsselsektoren in den Bereichen Services und Lösungen sowie die wachsende Expansion des IoT-Partner-Ökosystems waren maßgebliche Meilensteine.

Zu den 2017 vorgestellten Lösungen und Services von GlobalSign gehören:

  • Ein großes Update des Auto Enrollment Gateway (AEG) wurde im Februar auf der RSA Conference angekündigt. Es bietet mehr IT-Effizienz und Kosteneinsparungen durch die Automatisierung des Zertifikat-Lifecycle-Managements in gemischten Unternehmensumgebungen. Unternehmen vertrauen auf Public Key Infrastructure (PKI), um Daten sicher zu kommunizieren und auszutauschen. Aber mit einer wachsenden Zahl und Vielfalt von Endpunkten sind neue Bedenken aufgetaucht. Wie etwa ob PKI mit diesen neuen Ökosystemen fertig wird, ohne dass deren Verwaltung zur Last wird. GlobalSigns AEG schafft eine vollautomatische und verwaltete PKI-Lösung, die nahezu jeden Endpunkt umfasst und alle Zertifikataktivitäten in einem Unternehmen zentralisiert. Dazu kommt eine transparente Benutzererfahrung für die meisten Anwendungsfälle.
  • Die Einführung des Digital Signing Service im Juni ändert den Prozess von Grund auf wie vertrauenswürdige digitale Signatur-Funktionen in jede Lösung für einen Dokumenten-Workflow eingefügt werden. So werden Implementierungshürden beseitigt und Kosten durch ein Cloud-basiertes Angebot gesenkt. GlobalSigns Digital Signing Service ist Cloud-basiert, hoch skalierbar und API-gestützt, und lässt sich nahtlos in kommerzielle und benutzerdefinierte Dokumenten-Workflow-Lösungen integrieren. Er macht zusätzliche Sicherheits-Hardware überflüssig und bietet öffentlich vertrauenswürdige und Adobe (AATL) konforme digitale Signaturen.
  • Der Start des CloudSSL-Angebots im September ermöglicht es Unternehmen wie HotelPlanner.com, ihre SSL/TLS-Bedürfnisse besser zu managen. Mit CloudSSL können Dienstanbieter SSL in bestehende Angebote einbauen. Kunden müssen dazu SSL-Zertifikate nicht im Detail verstehen oder selbst verwalten und trotzdem erhöht sich das Sicherheitsniveau deutlich. Die automatisierte und skalierbare Zertifikatbereitstellung sowie die zugehörigen Managementfunktionen reduzieren die Belastung für interne Supportteams. CloudSSL unterstützt zudem Wildcard-Zertifikate – die ideale Lösung für SaaS-Anbieter, die viele Websites auf der gleichen Domain hosten oder verwalten.

Die IoT-Entwicklungen 2017 umfassen unter anderen:

  • Bereitstellung der branchenweit führenden Plattform für das Ausstellen von Zertifikaten im Industrial IoT. Über die Plattform werden mehr als 3.000 Zertifikaten pro Sekunde ausgestellt.
  • Die Zusammenarbeit mit führenden, sicherheitsorientierten Unternehmen etwa aus dem Bereich Halbleiter bei verschiedenen Testbed-Projekten wurde kontinuierlich weiter geführt. Dadurch ist inzwischen ein weiter expandierendes IoT-Sicherheits-Ökosystem entstanden.
  • Im Oktober hat die Wi-SUN Alliance bekannt gegeben, GlobalSign als CA-Dienstanbieter der Wahl für die mehr als 170 Wi-SUN Alliance-Mitgliedsfirmen weltweit ausgewählt zu haben. Die Gerätezertifizierung ist für die Wi-SUN Alliance von entscheidender Bedeutung. Jedes Gerät, das mit seinem Field Area Network (FAN) verbunden ist, muss ein Zertifikat enthalten, um seinen Eintrag zu authentifizieren und zu verifizieren, dass das Gerät nicht manipuliert wurde.

Lila Kee, General Manager Americas Operations und Chief Product Officer bei GlobalSign: "2017 war ein Jahr kontinuierlichen unternehmerischen Wachstums für GlobalSign. Das gilt auch für unsere noch junge IoT-Lösungsgruppe. Wir sind also zuversichtlich was 2018 anbelangt. Wir werden versuchen unser bestehendes Geschäft auszubauen und dabei neue Wege zu gehen. Wir haben viele spannende Projekte in der Pipeline, vor allem im Industrial IoT-Sektor. Die ermöglichen es uns, unsere 20-jährige Firmengeschichte als eine der führenden vertrauenswürdigen Zertifizierungsstellen zu unserem Vorteil zu nutzen."

Über GMO GlobalSign

GlobalSign ist der führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitäts- und Sicherheitslösungen, die es Unternehmen, Großunternehmen, Cloud-Service-Anbietern und IoT-Innovatoren auf der ganzen Welt ermöglichen, Online-Kommunikation zu sichern, Millionen von verifizierten digitalen Identitäten zu verwalten und Authentifizierung und Verschlüsselung zu automatisieren. Mit Lösungen für hochskalierte Public Key Infrastructure (PKI) und Identität unterstützt das Unternehmen Milliarden von Geräten, Personen und Dingen innerhalb des Internet of Everything (IoE). Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in den Amerikas, Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie auf https://www.globalsign.com/de-de/

Weitere Ressourcen:
Mehr über GlobalSign unter https://www.globalsign.de
Folgen Sie GlobalSign auf Twitter @GlobalSign_de
Den GlobalSign Blog abonnieren

Über GMO Cloud KK

GMO Cloud K.K. (TSE: 3788) ist ein Full-Service IT-Infrastruktur-Anbieter, der sich auf Cloud-Lösungen konzentriert. 1996 als Hosting-Unternehmen gegründet, hat das Unternehmen Server für mehr als 130.000 Unternehmen verwaltet und verfügt nun über 6.500 Vertriebspartner in ganz Japan. Im Februar 2011 startete das Unternehmen GMO Cloud, um seinen Fokus auf Cloud-basierte Lösungen zu verstärken. Seit 2007 hat das Unternehmen auch seine GlobalSign SSL Sicherheitsmarke durch Niederlassungen in Belgien, Großbritannien, USA, China und Singapur ausgebaut. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://ir.gmocloud.com/english/.

Über die GMO Internet Group

GMO Internet Group ist ein branchenweit führender Anbieter von Internetlösungen wie z. B. Domain-Namen-Registrierung, cloudbasiertes und traditionelles Hosting, E-Commerce, Sicherheit und Dienste zur Abwicklung von Zahlungen im Internet, die den jeweils größten Marktanteil in Japan innehaben. Weitere wichtige Geschäftsfelder der Gruppe sind der Online-Wertpapier-/Devisenhandel, Internetwerbung, Suchmaschinenmarketing und Onlinerecherche sowie das Entwickeln und Vermarkten von Smartphone-Spielen. GMO Internet, Inc. (TSE: 9449) hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.gmo.jp/en/.