GlobalSign Pressemitteilung

Beame.io und GlobalSign arbeiten zusammen, um aus Geräten mit Internetanschluss sichere Server zu machen


Benutzer können SSL-Zertifikate auf Geräten ohne öffentliche IP installieren

BRÜSSEL – 29. November 2016 - GMOGlobalSign (www.globalsign.de), ein führender Anbieter von Identity- und Sicherheitslösungen für das Internet of Everything (IoE) und Beame.io Ltd, Anbieter eines Sicherheits-Frameworks und Trust Provider für eine zunehmend verbundene Welt, arbeiten ab sofort zusammen. Ziel ist, dass Benutzer über praktisch jedes Gerät, wie Handy, Laptop oder IoT-Geräte eine sichere HTTPS-Verbindung zu einem Browser aufbauen. Beame.io’s Open Source-Struktur besteht aus verschiedenen Software Development Kits (SDKs) und stellt eine Verbindung zu entfernten Servern her.

Beame.io nutzt dazu GlobalSigns kurzlebige Organization Validated (OV) digitale Zertifikate mit denen Benutzer ihre Daten und ihre Privatsphäre über das Secure Socket Layer (SSL) oder das Transport Layer Security (TLS)-Protokoll schützen. Das digitale Zertifikat ist so lange gültig, wie der Benutzer eine sichere Session benötigt, unabhängig davon, ob es sich um wenige Minuten oder mehrere Monate handelt. Einer der Hauptvorteile von Zertifikaten mit kurzer Laufzeit ist, dass Angriffe mit kompromittierten Zertifikaten bei derart kurzen Laufzeiten unwahrscheinlicher sind.

Zeev Glozman, CEO von Beame.io: „Oft genug fehlt der Kommunikation immer noch die Verschlüsselung. Dabei liegt die Lösung auf der Hand: Identitäten für alles. Beame.io und GlobalSign geben die Identifizierung von Login-Details an die Benutzer weiter.”

Mit Beame.io lassen sich Hostnamen für mobile Geräte vergeben und kurzlebige, zugehörige GlobalSign SSL-Zertifikate ausstellen. Der Zugriff auf Login-Details oder –Informationen erfolgt sicher, weltweit und mit einem Zeitlimit. Mit Beame.io lassen sich augenblicklich vertrauliche und sichere Anwender-Netzwerke erstellen und verwalten. Nicht autorisierte Verbindungen auf Netzwerkebene werden unterbunden. Beame.io weist den Besitz eines einmaligen kryptografischen Schlüssels nach und bietet zugleich Multi-Faktor Authentifizierung. Entwickler von Anwendungen und Geräten können überall asymmetrische Login-Details für eine durchgängige (End-to-End) Verschlüsselung einführen.

GlobalSigns SSL- und PKI-Zertifikatsdienst für hohe Volumina hilft Beame.io Zertifikate auszustellen, ohne den Benutzer involvieren zu müssen. GlobalSign plant bereits von Anfang an Millionen von Zertifikaten für Beame.io’s-Kunden auszustellen. Ob im Meeting-Raum, im Wohnzimmer oder im Wartezimmer: die Beame.io-Struktur lässt sich überall nutzen. Identity ist genauso nützlich für Geräte mit Internetanbindung, die im Haus vertrauenswürdige authentifizierte Informationen übertragen wie beispielsweise Videoaufnahmen vom Babymonitor oder einer Überwachungskamera. Identity erlaubt es Patienten sich per Handy in einer Arztpraxis zu authentifizieren oder ihre Krankenakte direkt per Mobiltelefon von der Krankenkasse an einen Arzt weiterleiten, anstatt diese über einen temporären Zugang abzurufen. In einem Unternehmen speichern Handys die Identity des Besitzers, ersetzen Passwörter und fungieren als zweiter oder multipler Authentifizierungsfaktor. Handys dienen dem Benutzer als Ausweis bei einem Single-Sign On-Prozess oder loggen ihn in Active Directory ein. Mithilfe der Beame.io -Technologie fungieren private, mobile und IoT-Geräte als voll funktionale, öffentlich zugängliche Server, indem sie weltweit vertrauenswürdige GlobalSign SSL-Zertifikate einsetzen.

Über Beame.io

Beame.io ist ein Unternehmen für Informationssicherheit mit einer Open Source-Authentifizierungsinfrastruktur auf Basis von Verschlüsselung. Die Authentifizierungsinfrastruktur wird für Login-Informationen genutzt, die dann Geräte von Besitzern identifiziert. Der Sitz des Unternehmens ist Tel Aviv.

Über GMO GlobalSign

GlobalSign ist der führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitäts- und Sicherheitslösungen, die es Unternehmen, Großunternehmen, Cloud-Service-Anbietern und IoT-Innovatoren auf der ganzen Welt ermöglichen, Online-Kommunikation zu sichern, Millionen von verifizierten digitalen Identitäten zu verwalten und Authentifizierung und Verschlüsselung zu automatisieren. Mit Lösungen für hochskalierte Public Key Infrastructure (PKI) und Identität unterstützt das Unternehmen Milliarden von Geräten, Personen und Dingen innerhalb des Internet of Everything (IoE). Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in den Amerikas, Europa und Asien.

Weitere Ressourcen:
Mehr über GlobalSign unter https://www.globalsign.de
Folgen Sie GlobalSign auf Twitter @GlobalSign_de
Den GlobalSign Blog abonnieren

Über GMOCloud KK

GMO Cloud K.K. (TSE: 3788) ist ein Full-Service IT-Infrastruktur-Anbieter, der sich auf Cloud-Lösungen konzentriert. 1996 als Hosting-Unternehmen gegründet, hat das Unternehmen Server für mehr als 130.000 Unternehmen verwaltet und verfügt nun über 6.000 Vertriebspartner in ganz Japan. Im Februar 2011 startete das Unternehmen GMO Cloud, um seinen Fokus auf Cloud-basierte Lösungen zu verstärken. Seit 2007 hat das Unternehmen auch seine GlobalSign SSL Sicherheitsmarke über Niederlassungen in Belgien, Großbritannien, USA, China und Singapur ausgebaut. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://ir.gmocloud.com/english/ .

Über die GMO Internet Group

GMO Internet Group ist ein Komplettanbieter von branchenweit führenden Internetlösungen wie z.B. Domain-Namen-Registrierung, cloudbasiertes und traditionelles Hosting, E-Commerce, Sicherheit und Dienste zur Abwicklung von Zahlungen im Internet, die den jeweils größten Marktanteil in Japan innehaben. Weitere wichtige Geschäftsfelder der Gruppe sind der Online-Wertpapier-/Devisenhandel, Internetwerbung, Suchmaschinenmarketing und Onlinerecherche sowie das Entwickeln und Vermarkten von Smartphone-Spielen. GMO Internet, Inc. (TSE: 9449) hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.gmo.jp/en.