GlobalSign Pressemitteilung

Zertifikatsmanagement vereinfachen: GlobalSign stellt Auto Enrollment Gateway (AEG) auf der CeBIT vor

GlobalSign, Halle 12, Stand C51, heise security plaza.

Leuven, BE – GlobalSign (www.globalsign.de), eine der seit langem etablierten Zertifizierungsstellen (CA) und Spezialist für Sicherheitslösungen, die sich an Unternehmen aller Größenordnungen richten, stellt auf der CeBIT seinen Auto Enrollment Gateway, kurz AEG vor. AEG für Active Directory vereinfacht das Zertifikatsmanagement in Windows-Umgebungen ohne On-Premise-CA. Eines der Hauptanliegen von GlobalSign ist es, ein besseres Verständnis für PKI-Technologien und Best Practices zu vermitteln, die jüngste Produktvorstellung ist ein wesentlicher Teil dieser übergreifenden Strategie.

Die AEG-Technologie fügt sich in Windows-Directories so ein, dass Unternehmen digitale Zertifikate von GlobalSign für Windows-Umgebungen automatisch anfordern, bereitstellen und verwalten können. Indem Firmen die interne CA zugunsten von zertifikatsbasierten Lösungen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung und aktuellstem SSL ablösen, gewinnen sie einen zusätzlichen Sicherheitslevel, ohne eine eigene, komplexe und kostspielige interne CA verwalten zu müssen.

Auf der CeBIT 2014 konzentriert sich GlobalSign auf zwei Schwerpunkte:

  • darauf, wie sich mit der Implementierung des Auto Enrollment Gateway (AEG) der Sicherheitsstandard in Firmen generell erhöhen lässt
  • und darauf, ein besseres Verständnis für Sicherheitstechnologien und Best Practices in der Zeit "nach Prism" zu vermitteln

Das Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen ihre langfristigen Sicherheitsziele festzulegen und mit den Geschäftsprozessen in Einklang zu bringen. Nicht zuletzt seit den andauernden Enthüllungen zur NSA-Spähaffäre hat IT-Sicherheit auch und gerade in deutschen Unternehmen den höchsten Stellenwert. Es gibt viele Fragen zum Thema wie man SSL optimal konfiguriert, welche Verschlüsselungshöhe man verwenden sollte und weitere Fragen mehr. GlobalSign will auf der CeBIT 2014 die Antworten geben.

Paul Tourret, Geschäftsführer von GlobalSign: "GlobalSign ist erstmalig auf einer der international führenden Leitmessen der IT-Branche, der CeBIT in Hannover, vertreten. Deutschland ist einer der größten Märkte, wenn es um E-Commerce und Cloud-Technologien geht. Daher ist es für uns nur folgerichtig, Unternehmen beim Einsatz von richtlinienkonformen PKI-Technologien zu unterstützen und mittels derer den Sicherheitslevel zu optimieren."

Wenn Sie mehr Informationen und Expertenempfehlungen zu den Authentifizierungs-, Signatur- und Verschlüsselungslösungen von GlobalSign bekommen wollen, sprechen Sie uns an: Halle 12, Stand C51.

Medienvertreter können sich direkt an Dagmar Schulz, unter dagmar@eskenzipr.com oder +49 (0) 173 36 22 390, wenden und einen Gesprächstermin vereinbaren.

Über GMO GlobalSign
GlobalSign ist seit 1996 ein Vertrauensdienstleister. Sein Schwerpunkt lag und wird immer darauf liegen, komfortable und leistungsfähige PKI-Lösungen für Unternehmen aller Größen bereitzustellen. Seine Kernlösungen von digitalen Zertifikaten ermöglichen seinen Tausenden von authentifizierten Kunden das Betreiben von SSL-gesicherten Transaktionen, Datentransfers, die Verteilung von manipulationssicheren Codes und den Schutz von Online-Identitäten für sichere E-Mail und Zugangskontrolle. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Amerika, Europa und Asien.

Über die GMO Internet Group
GMO Internet Group ist ein Komplettanbieter von branchenweit führenden Internetlösungen wie z.B. Domain-Namen-Registrierung, cloudbasiertes und traditionelles Hosting, E-Commerce, Sicherheit und Zahlungsabwicklungsdienste, die jeweils den größten Marktanteil ihrer entsprechenden Märkte in Japan innehaben. Zu den weiteren wichtigen Geschäftsfeldern der Gruppe gehören Online-Wertpapier-/Devisenhandel, Internetwerbung, Suchmaschinenmarketing und Onlinerecherche und Entwicklung und Veröffentlichung von Smartphonespielen. GMO Internet, Inc. (TSE: 9449) hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.gmo.jp/en.