GlobalSign Neuigkeiten & Events

Digital Signing Service von GlobalSign schließt 2020 mit fast 20 Millionen Signaturen ab

08 December 2020

Führende Zertifizierungsstelle ist weiterhin mit digitalen Signaturen in der Cloud erfolgreich, startet PKI-Plattform und erhält wichtige IdD-Auszeichnung

Boston, Massachussetts, Leuven, Belgien 08. Dezember 2020 - GMO GlobalSign (www.globalsign.de) globale Zertifizierungsstelle und führender Anbieter von Identitäts- und Sicherheitslösungen für das IdD, fasst die wichtigsten Meilensteine des Unternehmens für das Jahr 2020 zusammen. Dieses Jahr war aufgrund der Covid-19-Pandemie und der Millionen remote arbeitender Menschen ein besonders schwieriges. Der Digital Signing Service von GlobalSign wurde zu einem wichtigen Instrument, geschäftliche Prozess am Laufen zu halten. Stand heute wurden im Jahr 2020 fast 20 Millionen Signaturen ausgegeben. Das Wachstum hinsichtlich von DSS hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Weitere Meilensteine für GlobalSign im Jahr 2020:

Einführung der Atlas-PKI-Plattform: Im Juli hat GlobalSign Atlas vorgestellt, die neue automatisierte PKI-Verwaltungsplattform (Public Key Infrastructure), welche die Last aller PKI-Initiativen für GlobalSign-Kunden „schultert“. Atlas wurde entwickelt, um strapazierten IT- und Sicherheitsteams das komplizierte PKI-Management abzunehmen, damit sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können.

Atlas-Integrationen: Im Jahr 2020 sind zwei GlobalSign-Produkte in Atlas integriert worden, der Automated Enrollment Gateway (AEG) und der Digital Signing Service (DSS)

Technologiepartnerschaft mit DocuSign: Im April ist GlobalSign dem Partner-Ökosystem der DocuSign Agreement Cloud beigetreten, um Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle zu unterstützen - einschließlich der Steigerung von Marktreichweite, Skalierbarkeit, Risikominderung und der Fähigkeit, regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Lesen Sie dazu hier die Pressemitteilung mit weiteren Details zur Partnerschaft. 

IdD: GlobalSign hat den Hauptpreis der 2020 Cloud Excellence Awards der Publikation Computing erhalten, und zwar in der Kategorie Cloud IdD-Produkt des Jahres. Das Ergebnis wurde am 12. November bekanntgegeben. Laut Angabe der Juroren entsprach das GlobalSign-Produkt genau dem, wonach sie suchten: ein Produkt mit klar definierten Anwendungsfällen, bei denen das IdD in ein Netzwerk eingebunden wird, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. 

Die IdD-Lösungs-Gruppe bei GlobalSign ist auch im Jahr 2020 weiter auf Expansionskurs. Das Unternehmen stellte IoT Edge Enroll vor, einen voll ausgestatteten Dienst zur Registrierung und Verwaltung der IdD-Geräteidentität. IoT Edge Enroll gewährleistet eine einfache, sichere und optimierte Geräteregistrierung für die auf der Public Key Infrastructure (PKI) basierende IoT Identity Platform von GlobalSign. IoT Edge Enroll basiert auf einem modularen, erweiterbaren Framework und bietet angemessene Registrierungssicherheit, eine erweiterte Administratorsteuerung sowie flexible, anpassbare Registrierungsregeln.  

Ebenfalls in diesem Jahr kündigten GlobalSign und der Halbleiterhersteller Infineon Technologies AG eine Lösung an, die die Registrierung von Geräten im Microsoft Azure IoT Hub und IoT Hub Device Provisioning Service sichert, vereinfacht und optimiert. Die Zusammenarbeit erleichtert komplexe Herausforderungen bei der Integration der Geräteidentität und bietet einen bewährten Weg zur Sicherung von IdD-Geräten, buchstäblich vom Chip bis zur Cloud. GlobalSign und Infineon haben dadurch gemeinsam einen Wettbewerbsvorteil für IdD-Gerätehersteller, Systemintegratoren und Betreiber geschaffen, der diesen einen sicheren und nahtlosen Weg zur Azure-Registrierung erlaubt.

Erweiterter EU-Vertrauensdienst, Anbieter von PSD2-kompatiblen Lösungen: Ein weiterer wichtiger Schritt für GlobalSign war die Erweiterung seines Status als EU-Vertrauensdienstanbieter. Das Unternehmen bietet jetzt eIDAS-konforme qualifizierte Zeitstempel und eIDAS-konforme qualifizierte Zertifikate zur Webauthentifizierung an. Darüber hinaus hat GlobalSign seine Angebotsliste um PSD2-konforme Zertifikate und Siegel erweitert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Erweiterung der regionalen Partnerlandschaft in Lateinamerika: GlobalSign hat fünf neue zertifizierte Partner in Lateinamerika gezeichnet. Zu den Unternehmen zählen: Seguridad America mit Sitz in Chile/ Peru, Alpha Technologies mit Sitz in Ecuador, GSE mit Sitz in Kolumbien, Interhand mit Sitz in Costa Rica und Wingu Network mit Sitz in Mexiko. Die fünf neuen Certified Regional Partner (CRPs) vertreten die Marke GlobalSign exklusiv und haben die entsprechenden Schulungen absolviert, um den Endbenutzern lokalen Support anzubieten. Dadurch lassen sich Zertifikate schneller ausstellen sowie Kunden vor Ort gezielt ansprechen und betreuen. 

ISO27001- und ISO22301-Zertifizierungen: GlobalSign ist nach dem erfolgreichem Abschluss der formellen und umfassenden Prüfungsverfahren jetzt auch nach ISO27001 (Informationssicherheitsmanagement) sowie nach ISO22301 (Betriebliches Kontinuitätsmanagement) der British Standard Institute Group zertifiziert. GlobalSign ist nicht nur eine der wenigen globalen Zertifizierungsstellen, die die ISO27001-Zertifizierung erhalten haben, sondern auch eine der ersten, die sowohl die ISO27001- als auch die ISO22301-Zertifizierung abgeschlossen haben. 

Lila Kee, General Manager of Americas und Chief Product Officer von GlobalSign: „2020 war ein Jahr des Lernens, aber auch des Wachstums. Trotz der Herausforderungen hat die Nachfrage nach digitalen Signaturen alle Vorjahresrekorde gebrochen und wir haben unsere PKI-Plattform eingeführt. 
Das ist ein wichtiger Schritt für die Branche und all diejenigen, die sich auf Zertifizierungsstellen verlassen. Zudem ist es uns gelungen, einige entscheidende Integrationen abzuschließen, und wir haben unsere Reichweite in neue Wachstumsmärkte ausgedehnt. Im Jahr 2021 erwarten wir weitere Integrationen mit der Atlas-Plattform sowie einige Produkt-Upgrades. Nach diesem aktuellen Jahr sind wir mehr als bereit für die Chancen von 2021.“

Über GMO GlobalSign
Als eine der traditionsreichsten Zertifizierungsstellen ist GlobalSign der führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitäts- und Sicherheitslösungen, mit denen Unternehmen, Konzerne, cloudbasierte Dienstleister und IoT-Innovatoren weltweit sichere Online-Kommunikation durchführen und Millionen verifizierter digitaler Identitäten verwalten sowie Authentifizierung und Verschlüsselung automatisiert durchführen können. Seine hochqualitativen PKI- und Identitätslösungen unterstützen die Milliarden von Diensten, Geräten, Personen und Dingen, aus denen das IoT besteht. GMO GlobalSign ist ein Tochterunternehmen der in Japan ansässigen GMO Cloud KK und der GMO Internet Group, mit Niederlassungen in Amerika, Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.globalsign.de

GlobalSign Medienkontakt:
Amy Krigman
GlobalSign
Public Relations Manager Telefon: +1 603-570-7060
E-Mail: amy.krigman@globalsign.com

GlobalSign Medienkontakt DACH

Dagmar Schulz
Eskenzi PR
Public Relations Consultant
Telefon: +49 (0) 173 36 22 390
E-Mail: dagmar@eskenzipr.com

Share this Post
< Back to GlobalSign Newsroom

Neuste Blogbeiträge

Für weitere Informationen zu GlobalSigns Pressemitteilungen, Events oder Medienanfragen, kontaktieren Sie bitte Amy Krigman, Public Relations Manager, über amy.krigman@globalsign.com oder +1 603-570-8091