GlobalSign Blog

08 Apr 2016

IoT Tag – Rückblick auf das Internet der Dinge

Wenn wir an das Internet der Dinge denken, gibt es nicht viel, was wir heute nicht mit dem Internet verbinden können. Kühlschrank, Toaster, Autos, Kinderspielzeug und sogar elektrische Rasierer sind heute alle potenzielle IoT-Geräte. Mit jedem neuen Gerät kommt ein neues Sicherheitsrisiko hinzu. Diese Risiken umfassen nicht nur Endnutzer, sondern auch IoT-Anbieter und -Hersteller sind in Gefahr.

In einigen unserer Top-Posts zum IoT diskutieren wir verschiedene Bedrohungen und Lösungen für dieses neue Sicherheitsproblem.

IoT Bedrohungen

Heute geschlossen - die Auswirkungen von Denial of Service Angriffen im IoT

Sie haben vielleicht einige der Nachrichtenmeldungen gehört, die die Schwachstellen in IoT-Geräten beleuchten, die von Hackern ausgenutzt werden können. Viele Geräte werden ohne den Einsatz geeigneter PKI oder Identity und Access-Management-Lösungen hergestellt. Dies hat zu Geschichten geführt wie „WLAN-Barbie gehackt und benutzt, um unsere eigenen Kinder auszuspionieren“. In diesem Blog schaut Regional Marketing Managerin Lea Toms speziell auf Denial-of-Service-Attacken im IoT. Mehr erfahren Sie hier.

Der Aufstieg der Thingbots

Ein Botnetz ist ein Netzwerk von Systemen, das zusammengeschlossen wurde, um ferngesteuert die Kontrolle zu übernehmen und Malware zu verbreiten. Gesteuert von Botnetz-Betreibern über Command-and-Control-Server (C & C-Server), werden sie von Kriminellen im großen Stil für viele Dinge eingesetzt: private Informationen stehlen, Online-Banking-Daten kapern, DDoS-Attacken starten oder Spam und Phishing-E-Mails versenden. In diesem Blog Post von Lea Toms schauen wir uns an, wie Thingbots das IoT beeinträchtigen können. Klicken Sie hier für mehr

Vorsicht! Daten- und Identitätsdiebstahl im IoT

Zwar kann das Internet der Dinge (IoT) unser Leben erleichtern, die Sicherheitsvorkehrungen werden aber oft erst rückblickend berücksichtigt und werden geopfert, um ein Produkt schneller auf den Markt zu bringen. Es sind nicht nur DDoS-Attacken und WLAN-Hacking, die ein Problem für das IoT darstellen. Daten- und Identitätsdiebstahl sind auch ein großes Problem. In der Fortsetzung unserer Reihe von Bedrohungen für das IoT wirft Lea Toms diesmal einen Blick darauf, wie Datendiebstahl die größte Bedrohung für Ihre Unternehmenssicherheit sein kann. Lesen Sie hier mehr.

Sicherheitslösungen für das IoT

Sichere IoT-Ökosysteme: Von oben nach unten aufbauen

Es gibt viele Ansätze zur Identifizierung und Authentifizierung von Geräten bei Diensten. Letztendlich sollten und werden die Mechanismen, für deren Verwendung sich Ihr Unternehmen entscheidet, von der gewählten Strategie bestimmt sein und diese Entscheidungen aus Sicht der Führungsebene getroffen werden. Lancen Lachance, Vice President of Product Management, richtet sich in diesem Post an Unternehmen, die das IoT Ökosystem nutzen wollen. Erfahren Sie hier mehr.

GlobalSign und Infineon sichern Geräteidentität in einer Machbarkeitsstudie

Auf der RSA Conference 2016 hat GlobalSign sich mit Infineon zusammengetan, um Teilnehmern zu demonstrieren, wie man sich mit GlobalSigns Cloud-basiertem Zertifikat-Verwaltungstool für große Mengen und Infineons OPTIGA Trusted Platform Modul sicher gegenüber einem Laptop authentifizieren und dessen Hardware steuern kann. Diese Demo zeigt, wie einfach es für Hersteller und Anbieter ist, Datenschutz- und Integritätsanforderungen im Internet der Dinge zu bewältigen. Schauen Sie sich hier das Video an.

Die Rolle der PKI für Sicherheit im IoT

Die Auswirkungen des Internets der Dinge auf unser tägliches Leben sind drastisch. Maßgeblich Beteiligte des IoT, wie z.B. Plattform-Anbieter und Gerätehersteller, fassen das PKI ins Auge. Es ist ein altbewährter Standard, der die Verbindungen zwischen Servern, Rechnern und Geräten seit Jahren sichert, und scheint perfekt zu passen. In diesem Blog von Lancen LaChance werfen wir einen Blick auf die traditionellen Grundsätze der Datensicherheit für das IoT. Lesen Sie hier mehr.

4 wichtige Überlegungen zu Ihrer PKI für die IoT-Bereitstellung

Die diverse Natur der IoT-Bereitstellungen bringt eine ganze Reihe von neuen Überlegungen auf den Tisch, wie man Public Key Infrastructure (PKI) tatsächlich im großen Maßstab implementiert. Hersteller und Anbieter stehen unter Druck, Sicherheit und Authentifizierung in Geräten zu implementieren. In einem weiteren Post von Lancen LaChance wirft er einen Blick auf vier Überlegungen, die Sie anstellen sollten, bevor Sie PKI in Ihrem IoT Ökosystem bereitstellen. Lesen Sie hier mehr.

Die neuen Wertversprechen von Datenschutz, Vertrauen und Sicherheit im IoT verstehen

Da sie das Bedürfnis nach Best Practices für Datenschutz und Sicherheit für die wachsende Zahl der Verbraucher IoT-Geräte erkannt hatte, hat die Online Trust Alliance (OTA) im Januar 2015 eine IoT-Arbeitsgruppe eingerichtet. Die Arbeitsgruppe hat den Entwurf eines Trust Frameworks für das Internet of Things vorgelegt. In diesen Richtlinien gibt es Vorschriften für IoT-Hersteller, -Entwickler und -Händler, die bei Konzipierung, Schaffung, Anpassung und Marketing von verbundenen Geräten in zwei wichtigen Kategorien zu befolgen sind: Heim-Automatisierung und tragbare Gesundheits- und Fitness-Geräte für Verbraucher. Dieses Webinar, präsentiert von Madelon Smith, VP, Director of Strategic Initiatives der OTA und Lancen LaChance, VP Product Management bei GlobalSign, behandelte praktische IoT Sicherheitsmethoden, mit deren Implementierung Sie noch heute beginnen können. Klicken Sie hier, um es jetzt auf Englisch anzuschauen.

Wenn Sie sich Gedanken über das Sicherheitsrisiko des IoT machen und Lösungen mit einem Mitglied des GlobalSign Teams besprechen möchten, kontaktieren Sie uns noch heute.

von Lea Toms

Artikel teilen