GlobalSign Blog

27 Jul 2018

Papierlose Arbeitsweise ermöglicht Bildungseinrichtungen weltweit zu wachsen

Es ist nichts Neues: die Welt wird ständig digitaler. Wir werden allmählich zu einer papierlosen Gesellschaft. Heute können wir E-Mails auf unseren iWatches abrufen, unsere Bank- und Kreditkartenkonten online verwalten und sogar Hochzeitseinladungen digital versenden, obwohl Freiherr von Knigge (und Ihre Großmutter) dies vielleicht missbilligen würden!

Da diese Veränderungen auf breiter Basis stattfinden, wirkt sich die Möglichkeit, papierlos zu arbeiten, besonders auf bestimmte Märkte aus. Im Grunde spart dies Geld, Zeit und reduziert die Umweltbelastung. Ein solcher Markt, der aufgrund der Vorteile, die die papierlose Arbeitsweise bietet, ist sowohl der Bildungsmarkt als auch Unternehmen, die die akademische Welt bedienen.

Beispielsweise versucht ein neues Start-up, Script, die Planung von Klassenfahrten des Primar- und Sekundarbereichs (K-12) zu modernisieren. Die App wird an einigen Schulen in den USA eingeführt, um das Einsammeln von Unterschriften und Zahlungen besser zu bewältigen und die Berichterstattung zu verbessern. Als Elternteil würde ich es sicher begrüßen, wenn das Schulsystem meiner Kinder diese Technologie oder zumindest etwas ähnliches übernehmen würde. Bei den ganzen Erlaubnisformularen für mehrere Kinder und einer Fülle anderer Schulformulare für Tests und Unterrichtsstunden, die auch die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten erfordern, würde die papierlose Arbeitsweise sicherlich meine Belastung verringern!

Obwohl es toll ist, zu sehen, dass Innovationen wie Script für Primar- und Sekundarbereich eingeführt werden, gibt es im Hochschulsektor viel mehr Innovationstätigkeiten für die papierlose Arbeitsweise. Beispielsweise erhielten eine Reihe von MIT-Absolventen des Jahrgangs 2018 über eine Blockchain-App Diplome auf ihre Smartphones (zusätzlich zur traditionellen Papierversion). Die Southern New Hampshire University startete vor Kurzem eine mobile Finanzhilfeplattform für Studenten, die "Papierformulare nahezu unnötig macht". Es wird erwartet, dass die neue digitale Plattform den Studenten dabei hilft, über ihr Handy und ihren PC leichter durch ihren Formularkram für die Finanzhilfe zu navigieren. Sie enthält auch Tools für Papierkram, der die Unterschrift der Eltern oder Erziehungsberechtigten erfordert.

Zunehmende Nutzung von papierlosen Lösungen an Bildungseinrichtungen weltweit

Natürlich finden Bemühungen um eine papierlose Arbeitsweise nicht nur hier in den USA statt.

In Brasilien beispielsweise wurde im Dezember 2017 ein neues Gesetz verabschiedet, nach dem die Hochschuleinrichtungen (HSE) neue Vorschriften für die Dokumentensammlung und -pflege einhalten müssen. Daher richten HSEs dort zunehmend ihre Erwartungen auf die Cloud, um ihre Dokumente zu verwalten und zu speichern. Sie müssen dies bis Dezember 2019 tun, um die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen.

In Manila ermöglicht die papierlose Arbeitsweise es der Universiti Teknikal Malaysia Melaka, praktisch umsonst eine hoch sichere Cloud-Plattform von Microsoft zu nutzen. Die für Hochschulmitarbeiter geschaffene Lösung ermöglicht ihnen, ihre Meetings besser zu verwalten.

Die Digitalisierung erfordert größere Sicherheitsmaßnahmen

Da Universitäten, Hochschulen und Bildungseinrichtungen auf papierlose Arbeitsweise umstellen, benötigen sie realisierbare, vertrauenswürdige elektronische Versionen ihrer wichtigsten Dokumente, wie z. B. Diplome, Zeugnisse, Abschriften, Zulassungsbescheide und Finanzhilfedokumente. Die sensible Natur dieser Dokumente stellt IT-Abteilungen vor die Herausforderung, ein zuverlässiges, hoch vertrauenswürdiges und sicheres Netzwerk zu erhalten und alle Datenschutz- und Compliance-Vorschriften zu erfüllen. Insbesondere der Bildungsmarkt sucht zunehmend nach Möglichkeiten, diese elektronischen Dokumente zu sichern. Wie können sie sicherstellen, dass die elektronischen Versionen dieser wichtigen Dokumente genauso vertrauenswürdig sind wie die Papierversionen, die sie ersetzen? Viele stellen als Antwort darauf auf vertrauenswürdige digitale Signaturen um.

Wenn Sie eine vertrauenswürdige digitale Signatur in ein Dokument einfügen, verbindet eine kryptografische Operation Ihre von Dritten verifizierte digitale Identität und die signierten Daten zu einem eindeutigen digitalen Fingerabdruck. Die Eindeutigkeit der beiden Signaturkomponenten machen digitale Signaturen zu einem tragfähigen Ersatz für handschriftliche Signaturen. Durch den kryptografischen Vorgang können digitale Signaturen Folgendes verifizieren und sichern:

Das Dokument ist authentisch und stammt von einer verifizierten Quelle (z. B. wurde das Diplom tatsächlich von der so angegebenen Einrichtung ausgestellt).

Das Dokument wurde seit der digitalen Signierung nicht manipuliert, da die Signatur als ungültig angezeigt würde, wenn Änderungen vorgenommen worden wären (z. B. wurden die Abschriften des Studenten nicht geändert).

Die Signatur ist rechtlich zulässig und behördlich konform

Darüber hinaus können digitale Signaturen einen vertrauenswürdigen Zeitstempel enthalten (GlobalSigns digitale Signaturen enthalten diesen standardmäßig), sodass Dokumentenempfänger verifizieren können, wann die Signatur eingefügt wurde und/oder wann das Dokument ausgestellt wurde.

Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass digitale Signaturen elektronischen Signaturen (eSignatures) haushoch überlegen sind. Elektronische Signaturen bieten nur eine Methode zum elektronischen Signieren eines Dokuments. Diese Signaturen sind nicht reglementiert. Jeder Name kann signiert werden und es ist unwahrscheinlich, dass sie vor einem Gericht standhalten würden.

Beispiel aus der realen Welt: Wie Parchment vertrauenswürdige digitale Signaturen verwendet, um elektronische akademische Zeugnisse für ihre Kunden aus Primar- und Sekundarbereich und Universitäten zu sichern.

Es ist ermutigend zu sehen, wie Technologie dem Bildungsmarkt von großem Nutzen ist. Wir freuen uns auf weitere Innovationen in diesem Markt, die dabei helfen, Kinder hier in den USA und auf der ganzen Welt besser zu unterrichten.

Artikel teilen