GlobalSign Blog

07 Jan 2020

5 Tipps für sicheres Online-Shopping

Während es vor 20 Jahren eine große Hürde für E-Commerce war, Leute dazu zu bewegen, dem Online-Shopping zu vertrauen, denken sich heutige Online-Shopper oft nichts dabei, Formulare auszufüllen und Daten an E-Commerce-Sites, Social Media und sogar öffentliche Foren zu übermitteln.

Die Situation hat sich tatsächlich drastisch verändert. Aber diese Veränderung von Hyperbewusstsein zu mutiger Vertraulichkeit, gepaart mit der ständig zunehmenden Fähigkeit von Dieben und Schwindlern, unsere Fehler auszunutzen, hat zu einer ernsten Situation geführt. Online-Gefahren kommen in allen möglichen Versionen daher - Phishing-Versuche, Heiratsschwindler, gefälschte Waren usw. Und obwohl die Liste lang ist, sind die Wege, die Betrüger nutzen, beschränkt.

Die meisten Bedrohungen, denen Sie online begegnen, kommen über nur fünf Kanäle:

• Sie haben kein Antivirenprogramm installiert und halten es nicht aktuell.

• Sie klicken auf Links, bevor Sie sie auf ihre Rechtmäßigkeit prüfen.

• Sie laden Dateien fragwürdiger Herkunft herunter.

• Sie übermitteln unüberlegt Ihre personenbezogenen Daten.

• Sie verwenden keine sicheren Passwörter und ändern diese nicht regelmäßig.

Die Gefahr ist enorm. Daher kann nicht oft genug betont werden, dass Sie Maßnahmen zum Schutz vor jedem Angriffsbereich ergreifen müssen:

1. Investieren Sie in ein robustes Antivirenprogramm

Gehen Sie nie ohne eine erste und dauerhafte Verteidigung online. Sorgen Sie dafür, dass auf Ihrem Computer ein Antivirenprogramm installiert ist und dass es eingeschaltet und aktualisiert ist. Stellen Sie als Nächstes sicher, dass die Optionen so eingestellt sind, dass die Software automatisch aktualisiert wird. Gewöhnen Sie sich an, Ihr Antivirenprogramm häufig zu überprüfen.

Suchen und installieren Sie zur Unterstützung seiner Fähigkeiten neben Ihrem Antivirenprogramm ein zuverlässiges Anti-Malware-Programm. Dieses sorgt für einen umfassenderen Schutz und findet Dinge, die Ihr Antivirenprogramm übersieht.

2. Wissen, worauf Sie klicken

Egal, ob Sie auf Links auf einer Website oder in einer E-Mail klicken, bleiben Sie immer wachsam. Ob nun "Sparen Sie 50%" oder "Von dieser Mailingliste abmelden". Aber Dinge sind nicht immer so, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. Um zu sehen, wo ein Link tatsächlich hinführt, fahren Sie mit der Maus darüber und schauen Sie in die Ecke des Browserfensters (normalerweise unten links). Dort taucht die Adresse auf. Halten Sie immer den Mauszeiger über den Link, um zu überprüfen, ob ein Link zu einer bekannten, freundlichen Website führt, der Sie vertrauen. Klicken Sie nie auf einen Link, den Sie nicht kennen, egal was der Link sagt.

3. Jeder Download ist eine potentielle Falle - schlucken Sie den Köder nicht

Betrüger bieten häufig eine Website an, auf der Besucher kostenlos eine Raubkopie von etwas erhalten können, das normalerweise ziemlich viel kostet. Sie erhalten evtl. die Waren (oder auch nicht) und setzen sich der Gefahr aus, Dateien oder Code zu erhalten, die Sie nicht wollen. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und schlucken Sie den Köder nicht. Wenn Sie ein Programm benötigen, bezahlen Sie es. Andernfalls bezahlen sie eventuell mehr, als Sie jemals beabsichtigt haben.

4. Achten Sie auf Ihre digitalen Spuren

Digitale Spuren sind wie Spuren im nassen Sand. Sie sagen jedem genau, wo Sie waren. Aber die digitale Version wird nicht mit der Flut weggespült. Sie bleiben eine lange, lange Zeit erhalten. Dies gibt potenziellen Arbeitgebern nicht nur einen offenen Einblick, um Sie zu überprüfen, sondern Online-Spuren bieten Marketingpersonen und Cyber-Betrügern eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Identität kennenzulernen.

Hier einige Tipps zum Umgang mit Ihrem digitalen Fußabdruck:

  • Nicht alle Cookies sind schlecht, aber einige schon. Sehen Sie sich die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers an und löschen Sie dann diejenigen, die verdächtig aussehen.
  • Es ist ratsam, den Cache regelmäßig zu löschen. Das kann nicht nur dazu beitragen, dass ein Computer reibungsloser läuft, sondern kann - je nach Einstellungen und Browserverhalten - auch personenbezogene Daten löschen, die nicht gespeichert werden müssen.
  • Geben Sie nie Daten in ein Formular auf einer verdächtigen Website ein und geben Sie nie unnötige Daten ein. Je weniger persönliche Informationen Sie im Web verstreuen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie gehackt und ausgenutzt werden.

5. Passwörter sind ein wichtiger Bestandteil der Online-Sicherheit - verwenden Sie sie weise

Starke Passwörter sind wichtig. Befolgen Sie diese Tipps -

  • Verwenden Sie für jedes Konto ein anderes Passwort.
  • Ändern Sie Ihre Passwörter häufig.
  • Verwenden Sie einen sicheren Passwortgenerator.
  • Wenn Sie jemandem Zugriff auf ein Konto gewähren müssen, erstellen Sie ein spezielles Login mit einem anderen Passwort. Löschen Sie dann das Konto, sobald die Arbeit beendet ist.

Versuchen Sie nicht, überheblich mit Passwörtern umzugehen. Gehen Sie auf Nummer sicher. Niemand würde unüberlegt die Schlüssel für sein Haus abgeben. Online-Shopping ist nicht anders als Offline-Shopping. Sie können Schnäppchen finden, und Sie können abgezockt werden. Sie können einen tollen Tag damit verbringen, durch Geschäfte zu stöbern, oder Sie können in einer Gasse überfallen werden.

Einige der stärksten Websites verwenden Multi-Faktor-Authentifizierung. Durch den Einsatz einer zweiten Schutzebene sind Benutzer den Tricks von Angreifern weniger ausgesetzt. Zu dieser zusätzlichen Sicherheit gehören Ansätze wie digitale Zertifikate für E-Mails, Einmalpasswörter oder sogar fortschrittliche Biometrie.

Die Wahrheit ist, dass Unternehmen ihre Besucher sicher halten wollen, aber am Ende liegt die Sicherheit weitgehend bei Ihnen. Lesen Sie mehr dazu unter CouponChief Online-Einkaufsführer.

Machen Sie dann den nächsten Schritt und erfahren Sie, wie Sie sich und Ihr Unternehmen vor Cyberkriminellen schützen können, indem Sie den untenstehenden Ressourcenlinks folgen.

https://www.globalsign.com/de-de/blog/so-erstellen-sie-ein-starkes-passwort/

https://www.globalsign.com/de-de/blog/world-password-day-5-tipps-fuer-mehr-cybersicherheit/

https://www.globalsign.com/de-de/blog/3-grunde-warum-sie-sich-nicht-mehr-auf-passworter-verlassen-sollten/

https://www.globalsign.com/de-de/blog/online-shop-5-cyber-sicherheitsmassnahmen/

Über die Autorin

Andrea Ramirez ist Teil des Content-Teams von CouponChief. Als Verfechterin von Gesundheit und umweltbewusster Lebensweise wandert und radelt sie regelmäßig.

Artikel teilen

Einen Online-Shop aufbauen: 5 unverzichtbare Cyber-Sicherheitsmaßnahmen

Das Passwort ist tot, lang lebe das Passwort? 5 Tipps für mehr Cybersicherheit